treppe aus eiche und stahl

treppe aus eiche und stahl

1. was war die größte herausforderung?
die 70er eichenbohlen mit 5m mussten von maschine zu maschine gehievt werden, bis sie letztendlich handliche proportionen erreicht hatten.

2. was hat besonders spaß gemacht?
die tatsache, dass bei bohlen in dieser länge die kettensäge wohl oder übel in aktion treten darf.

3. wie wurden die möbel gefertigt? besonderheiten?
jede stufe wurde aus drei lamellen mit pu-leim wasserfest verleimt. zusätzlicht wurde jede leimfuge noch mit flachdübeln versehen, um ein aufreißen zu verhindern. an der unterseite gibt es diverse ausfräsungen um die stahlunterkonstruktion oberflächenbündig einzulassen.

4. spezielle materialien?
spessart-eiche

5. woher kam die inspiration? 6.warum wurde es genau so gestaltet/ gebaut?
dies wurde vom kunden weitestgehend vorgegeben; die stahlauflagen der stufen sollten von vorne nicht sichtbar sein und mussten deswegen ins holz eingelassen werden